HEUTE IST der Tag der STILLE gekommen,

die ZEIT ist wie Sand durch die Finger zeronnen,

die Uhr spielt die ewig gleiche MELODIE,

so friedlich wie heute war es in mir innen noch nie!

So schnell wie der Schnee vom Wind wird verweht,

so schnell ists vorbei und dann ist es zu spät,

wenn der Funke des LEBENS wie Holz im Feuer zerbirst

und nicht ansteckt die Flamme und Du immer nur irrst…

…vom Gestern zum Morgen, nicht in der jetzigen ZEIT, denn darin verborgen liegt unser Leid,

den Moment zu genießen kommt niemand in den Sinn, doch mitten im Leben da gehör ich JETZT hin!

Vom Einem ins Andre, JETZT spielt ein Vogel am Baum, in der weißgrauen Landschaft, dem Wintertraum,

sucht er Futter auf dem Ast dort und ist nicht verlezt, denn er weiß schon immer wie er lebt HIER & JETZT!!!

 

In Liebe,

                       Rainer