Du hast Dich vielleicht schon gefragt, “Eine RegenFilter – TropfBeWässerungs Tonne, was soll denn das sein?”. Soviel im Vorraus, es handelt sich um ein Experiment.

als Zweites die Idee:

Wenn ich ein paar Tage verreise, wer gießt die beiden Beete? Inspiriert durch diese Farge, kam ich auf die Idee, je einen Perl Bewässerungsschlauch an eine Wassertonne anzuschließen, um so die beiden Beete permanent mit Wasser zu versorgen.

 

Doch Perlschläuche verstopfen leicht von Innen und wer weiß schon genau was mit dem Regen noch alles vom Himmel fällt. Daher habe ich mich über DIY Wasserfilter informiert und mich entschlossen die Regentonnen, wie einstufige Pflanzenkläranlagen aufzubauen.

Doch davor musste ich erst einmal die Tonne mit dem Perlschlauch verbinden.

als Drittes die Umsetzung:

Wenn Du “Apollo 13” gesehen hast, kennst Du wahrscheinlich das Problem ein System mit einem Anderen zu verbinden. Genau dieser Herausforderung bin ich am Beginn meines Projektes begegnet.

zuErst einmal zur Geschichte:

Ich habe letztes Jahr 2 Terrapreta Hochbeete an meiner Terasse aufgestellt. Die Terassenüberdachung reicht über die Hälfte der Beete.

Die Lage ist zwar optimal für Paradeiser bzw. Tomaten, weil die ein Regendach mögen, doch die Bette erforden häufiges gießen, weil die Lage sehr Sonnig, warm und trocken ist. Daher kommt es selten zur kompletten Durchnässung der Beete.

Dazu kommt, dass Niederschläge in den letzten Jahren seltener werden, seltener aber regional intensiver. Um meine Beete gut durch die trockene Zeit zu bringen bietet sich eine Bewässerung an.

Der Abfluss:

 


From RegenFilter BeWässerung. Posted by Rainer Gutkas on 10/01/2019 (10 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2